Team-Event der Volleyballtruppe am 13.09.2009 im Spreewald

arr-elb01_01Wie schon in den vergangenen Jahren fand auch in diesem Jahr ein lustiger Teamtag statt. Nachdem uns im letzten Jahr die Höhenluft im Klettergarten um die Ohren wehte und uns kein noch so hohes Ziel Angst machen konnten, trieb es uns in diesem Jahr aufs Wasser. Wir stachen also in See oder besser gesagt in die verworrenen Arme des Spreewaldes und das bei einem Wetter, bei dem man auch fast an Land hätte paddeln können.

Wir trafen uns am Sonntagmorgen in aller Herrgottsfrühe am Bahnhof und fuhren Richtung Lübbenau. Nachdem wir alle 10 Teilnehmer innerhalb von Berlin aufgesammelt hatten, machten wir es uns im Abteil gemütlich. Da unser Orga-Team wirklich an alles gedacht und jeden mit ein paar kleinen Dingen für das leibliche Wohl beauftragt hatte, starteten wir den Tag mit einem gemeinsamen Bahnfrühstück. Durch diesen leckeren und nützlichen Zeitvertreib verging die Fahrzeit von ca. 1 Stunde fast wie im Flug.

Vielen Dank noch mal an die beiden Schrippenschmierer vom internen Catering, die jeden Wunschbelag erfüllten.

Nachdem wir in Lübben angekommen und in den Schienenersatzbus nach Lübbenau umgezogen waren, ging es auch schon weiter Richtung Paddeltour. Auch wenn es zu dieser Zeit leicht anfing zu nieseln, hielten wir an unserem Vorhaben fest.

broetchen_im_zug
In Lübbenau überwanden wir die Distanz zu den Häfen mit einem kleinen Fußmarsch, bevor wir endlich um 11 Uhr in unsere Wasserfahrzeuge steigen konnten. Dank unseres grandiosen Organisations-komitees warteten bereits drei Canadier (Anm. d. Verf.: damit sind die Boote gemeint, die mit Stechpaddel bewegt werden, und keine Bewohner des Nordamerikanischen Kontinents) beim Bootsverleih auf uns. Ausgerüstet mit je einer Karte, auf der der entsprechende Rundkurs verzeichnet war, teilten wir uns in einen Vierer und zwei Dreier Canadier auf. Mit Gepäck und Proviant für das Wohl aller Paddelfreunde begaben wir uns auf unsere abenteuerliche Fahrt auf den Spreewaldkanälen.

chaoten_boot
Unterwegs passierten wir einige Schleusen, die mit eigener Muskelkraft bedient werden mussten, genossen die Sonne, die uns ab und an doch zublinzelte, und versuchten, uns vor dem immer wieder kehrenden Wasser von oben in Sicherheit zu bringen. Wir fuhren vorbei an den wunderschönen Landschaften des Spreewalds mit Flora und Fauna und überholten ein paar Pauschaltouristen, die sich in den traditionellen Kähnen unter Decken und Planen bei Käffchen, Bier und Schnäpschen durch die Gegend „STAAKEN“ ließen.

Zur Mittagsstunde fanden wir uns in einer kleinen Gaststätte wieder, wo wir uns ein wenig den Gaumen verwöhnen ließen. Auf der gesamten Fahrt gab es einige Höhen und Tiefen, unsere Boote überholten sich gegenseitig und ein besonderes Boot versuchte immer wieder durch eigenwillige Manöver, ob man nicht auch durch die Böschung hindurch und über Land weiterkäme. Leider ohne Erfolg.

mutter_der_nation
Nachdem wir den Rundkurs gemeistert hatten und alle wieder sicher an Land zurückgekehrt waren, starteten wir wieder in Richtung Bahnhof. Da wir alle noch einen kleinen Hunger nach den sportlichen Aktivitäten verspürten und an einem geselligen Ausklang dieses Tages interessiert waren, fanden wir uns zum abendlichen Mahl in einem netten Gasthaus, welches auf dem Weg lag, wieder. Nach der Stärkung und den zusammenfassenden Gesprächen in lustiger Runde begaben wir uns dann gegen 20 Uhr auf die Heimfahrt. Diese verlief ohne besondere Zwischenfälle. Es wurden noch einige nautische Erfahrungen und Erlebnisse des Tages ausgetauscht und versucht, Teamnamen für unsere 3 Volleyballmannschaften zu finden.

magnetgurke1
Als wir wieder in Berlin angekommen waren und sich unsere Wege trennten, wussten wir, was wir an diesem Tag geleistet hatten.

Wir danken nochmals dem gesamten Orga-Team sowie allen Teilnehmern für diesen netten, wenn auch Kräfte raubenden Tag und freuen uns auf das nächste Team-Event. Da fällt mir ein, es dauert nicht mehr lange, dann ist auch schon wieder Weihnachten, das heißt, unsere Weihnachtsfeier steht vor der Tür. Ich freu mich schon jetzt auf einen neuen lustigen Abend mit allen.

Liebe Grüße, Euer kleenet Pony ;)

Nach oben
JSN Epic 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework